Pressemitteilungen

20.10.2017

Neuer Subaru XV beim „German Design Award“ gewürdigt

GDA Winner 2018

Friedberg, 20. Oktober 2017 – Der neue Subaru XV gewinnt den „German Design Award 2018“: Noch vor dem Marktstart in Deutschland sichert sich die zweite Modellgeneration die renommierte Auszeichnung, die alljährlich vom Rat für Formgebung vergeben wird. Für seine Symbiose aus sportlicher Eleganz und robusten Offroad-Insignien erhält das Crossover-SUV das Label „Winner“ in der Kategorie „Transportation“. 

Mit dem „German Design Award“ prämiert der 1953 auf Initiative des Bundestags gegründete Rat für Formgebung traditionell das schönste Produkt- und Kommunikationsdesign. Die Stiftung gilt inzwischen als eines der weltweit führenden Kompetenzzentren im Bereich Design. In diesem Jahr haben 43 Experten ihres Fachs aus Deutschland, China, Großbritannien, Hongkong, Italien, Schweden, der Türkei und den USA mehr als 5.000 Einsendungen allein für die 28 Kategorien im Produktdesign bewertet. Nur die Besten werden mit einem Qualitätsprädikat ausgezeichnet.

Der neue Subaru XV gehört dazu. „In der zweiten Modellgeneration hat sich das Design des Subaru XV, das schon vorher einer der Gründe seines Erfolgs war, nochmals weiterentwickelt. Insbesondere die neu entwickelte Plattform, auf der künftig alle Modelle fußen werden, gab unseren Entwicklern zusätzlichen Gestaltungsspielraum für ein ausdrucksstarkes und unverwechselbares Fahrzeugdesign. Wir freuen uns, dass ein solch renommiertes Gremium wie der Rat für Formgebung diese Entwicklung mit seiner Auszeichnung würdigt“, erklärt Christian Amenda, Geschäftsführer der Subaru Deutschland GmbH.

Der Subaru XV rollt Ende des Jahres zu Preisen ab 22.980 Euro zu den deutschen Vertragspartnern. Die Neuauflage basiert als erstes Modell der Marke in Europa auf der Subaru Global Platform, die Fahrverhalten und Sicherheit nochmals verbessert. Wie nahezu alle Subaru-Modelle fährt auch das Crossover-SUV mit dem permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD vor, der in Verbindung mit der elektronischen Drehmomentverteilung Active Torque Vectoring und dem erstmals im XV verfügbaren X-Mode Allradmanagementsystem beste Traktion selbst abseits befestigter Straßen sicherstellt. Den Vortrieb übernimmt ein für die neue Generation überarbeiteter Boxer-Benziner: Zur Wahl stehen zwei leichtere, aber nicht minder kraftvolle Vierzylinder, die 84 kW/114 PS aus 1,6 Litern Hubraum bzw. 115 kW/156 PS aus 2,0 Litern Hubraum entwickeln.

Subaru XV MJ 2018


Über Subaru

Subaru ist der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw. Die Marke gilt als Pionier der Allradtechnik in Personenwagen. 1972 brachte Subaru den ersten Allrad-Pkw auf den Markt. Bis heute hat das Unternehmen weltweit mehr als 21 Millionen Fahrzeuge produziert, davon mehr als 16 Millionen Allrad-Fahrzeuge (Stand: März 2017). Seit 1966 produziert Subaru Fahrzeuge mit Boxermotoren, von denen bis heute rund 17 Mio. gebaut wurden (Stand: März 2017). In der Rallye-Weltmeisterschaft gehörte Subaru zu den Top-Teams und holte sechs Mal den Weltmeister-Titel. Die Subaru Deutschland GmbH vertreibt seit 1980 Allrad-Pkw und hat bis zum 31.12.2016 in Deutschland genau 374.417 Fahrzeuge verkauft.