Der Subaru-Mutterkonzern Subaru Corporation

Subaru ist der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw. Die Marke gilt als Pionier der Allradtechnik in Personenwagen. 1972 brachte Subaru den ersten Allrad-Pkw auf den Markt. Bis heute hat das Unternehmen weltweit mehr als 21 Millionen Fahrzeuge produziert, davon mehr als 16 Millionen Allrad-Fahrzeuge (Stand: März 2017). Seit 1966 produziert Subaru Fahrzeuge mit Boxermotoren, von denen bis heute rund 17 Mio. gebaut wurden (Stand: März 2017). In der Rallye-Weltmeisterschaft gehörte Subaru zu den Top-Teams und holte sechs Mal den Weltmeister-Titel. Die Subaru Deutschland GmbH vertreibt seit 1980 Allrad-Pkw und hat bis zum 31.12.2016 in Deutschland genau 374.417 Fahrzeuge verkauft.

Subaru Corporation gehört zu den führenden Industriekonzernen und größten Herstellern von Transporttechnologie in Japan. Das Unternehmen produziert eine breit gefächerte Palette von Lokomotiven und Busse, Industrieanlagen und Landmaschinen, Wasserpumpen und Generatoren, Kleinflugzeuge, Flugzeugkomponenten und Windkraftanlagen und beliefert das japanische Verteidigungsministerium genauso wie die Flugzeughersteller Boeing und McDonnell Douglas. Außerdem ist Subaru Corporation Mitglied jenes Konsortiums, das mit der japanischen Weltraumbehörde NASDA an Projekten wie dem nationalen Raumlaboratorium zusammenarbeitet.

Subaru Corporation ist global präsent – von Japan über USA, Europa, den Mittleren Osten bis nach Afrika und Australien. Neben fünf Produktionsstätten in Japan besitzt das Unternehmen eine weitere Fabrik in Lafayette/Indiana (SUBARU OF INDIANA Automotive Inc. SIA), wo Pkw für den amerikanischen und chinesischen Markt produziert werden. Außerdem bestehen Kooperationen mit ausländischen Firmen zur Entwicklung von Raumfahrt- und Flugzeugtechnologie sowie Rennmotoren.  

Erfahren Sie mehr über Subaru Corporation:
https://www.subaru.co.jp/en/